Fluch der Ostsee
Startseite
Portrait
Show- & Eventmodule
Artist´s & more
Dance, Models & Promotion
Strip acts
Promoter / Hostessen
Models
Stripschule
Kostümverleih
Referenzen
Feedback
Partner
News & Aktuelles
Kontakt
Impressum & AGBs


   Allgemeine Vertragsbedingungen   

   ...   
  

Allgemeine Vertragsbedingungen Agentur Augen Auf (Stand 01.06.2010)

§1 Durchführung und Organisation

1. Die Agentur Augen Auf unterliegt weder in der Programmgestaltung noch in seiner Darbietung Weisungen des/ der Veranstalter. Die Agentur Augen Auf ist nur an die durch diesen Vertrag vereinbarten Bedingungen gebunden. Disposition und Regie obliegen der Agentur.
2. Gegenstand dieses Vertrag´ s sind in der vorstehenden Leistungsbeschreibung enthaltenen Leistungen.
3. Falls die Agentur Augen Auf an der rechtzeitigen Erbringung vertraglich geschuldeter Leistung verhindert ist, so steht ihr eine angemessene Fristverlängerung für die Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen zu, es sei denn, die Umstände der Verspätung sind durch die Agentur Augen Auf bzw. deren Erfüllungs- oder Verrichtungshilfen zu vertreten.
4. Die Erfüllen der erforderlichen behördlichen Genehmigungen z.B. GEMA werden vom Veranstalter übernommen, falls nicht anders vereinbart.

§2 Vergütung

1. Die Vergütung des bestehenden Vertrages wird laut Vertrag fristgemäß an die Agentur Augen Auf entrichtet.
2. Im Falle des Ausfalls der Veranstaltung durch höherer Gewalt, die durch keinen der beiden Vertragspartner zu vertreten sind, steht der Agentur Augen Auf eine Vergütung in Höher der bereits entstandenen Organisationskosten usw. zu.
Im Falle der nachweislichen Verschuldung des Auftraggeber´ s steht der Agentur Augen Auf die vereinbarte Vertragssumme zu.

§3 Stornierungen

1. Der Auftraggeber muss im Falle eines Rücktritts des Vertrages diesen schriftlich erklären.
Im Falle eines Rücktritts, hat der Auftraggeber der Agentur Augen Auf entstandene Kosten und Aufwendungen zu erstatten.
Dies ist vom Auftragnehmer, Agentur Augen Auf schriftlich zu belegen.
2. Außerdem ist er verpflichtet, die vereinbarte Vergütung in folgender Höhe zu zahlen:
Rücktritt 14 Tage vor Veranstaltung 50% der vereinbarten Gesamtsumme
Rücktritt 7 Tage vor Veranstaltung 75% der vereinbarten Gesamtsumme
Ab 6 Tage von Veranstaltung 100% der vereinbarten Gesamtsumme
3. Anfallende Stornogebühren von Fremddienstleistern werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.
4. Schriftlich bestätigte Termine für Events können bis zu 8 Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei storniert werden.
5. Nimmt der Teilnehmer nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch.
6. Die Teilnahme ist jederzeit übertragbar.
7. Kosten für entstehende Fremdleistungen gehen grundsätzlich zu Lasten des Kunden.

§4 Zahlungsbedingungen

1. Rechnungen sind wie vertraglich geregelt ohne Abzüge nach Erhalt an die Agentur Augen Auf zu entrichten.
2. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von max. 30 Tagen nach Rechnungsdatum eingegangen, ist die Agentur Augen Auf berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen.
3. Dies gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt.
Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion. Alle Honorare verstehen sich zuzüglich der zur Zeit der Leistung geltenden Umsatzsteuer und belegten Reisekosten.
4. Wird innerhalb des Vertragszeitraumes der Umsatzsteuersatz geändert, gelten die Zeiträume mit den jeweiligen Umsatzsteuersätzen als getrennt vereinbart.

§5 Änderung des Leistungsumfangs

1. Jeder der Vertragspartner kann beim anderen Vertragspartner in schriftlicher Form Änderungen des vereinbarten Leistungsumfangs beantragen. Inhalt und Ablauf des Eventprogramms, ebenso wie der Einsatz der Akteure können unter Wahrung des Gesamtcharakters des Events geändert werden. Dies berechtigt den Teilnehmer weder zu einem Rücktritt vom Vertrag noch zu einer Minderung des Rechnungsbetrages.
2. Bei Änderungen des vereinbarten Leistungsumfanges durch höhere Gewalt, insbesondere gefährliche Wetterlage beeinflusste Änderungen besteht kein Anspruch auf Durchführung.
Die Agentur Augen Auf bemüht sich unter diesen Umständen um ein Ausweichprogramm, bzw. Ausweichtermin.

§6 Haftung und Gewährleistungen

1. Die jeweilige Veranstaltung wird nach dem derzeitigen aktuellen Wissenstand sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung.
2. Die Agentur Augen Auf haftet für Schäden, die durch Fehlen von zugesicherten Eigenschaften entstanden sind, sowie für Schäden, die von Mitarbeitern der Agentur Augen Auf vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.
3. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sportveranstaltungen und Abenteuerevents immer einem besonderen Risiko unterliegen. Alle Teilnehmer sollen sich den Anforderungen des Events gewachsen fühlen. Sie tragen für ihr Handeln und ihre körperliche und geistige Gesundheit selbst die Verantwortung.
4. Die Teilnehmer werden von der Agentur Augen Auf oder dessen Vertretung über alle bestehenden Risiken aufgeklärt und somit erfolgt die Teilnehmer ergeben.

§7 Gerichtstand

1. Gerichtstand für alle Streitigkeiten aus Verträgen ist, soweit gesetzlich zulässig, Rostock.

§8 Vertrauliche Informationen, Datenschutz

1. Die Vertragspartner werden wesentliche und nicht allgemein bekannte Angelegenheiten des anderen Vertragspartners mit der im Geschäftsleben üblichen Vertraulichkeit behandeln.
2. Die Vertragspartner werden personenbezogene Daten des jeweils anderen Vertragspartners nur für vertraglich vereinbarte Zwecke verarbeiten oder nutzen.
3. Sie werden diese Daten insbesondere gegen unbefugten Zugriff sichern und sie nur mit Zustimmung des anderen Vertragspartners an Dritte weitergeben.

§9 Urheberrecht

1. Eventbegleitende Arbeitsmappen, von der Agentur Augen Auf erstellten Konzeptionen, Texte, Entwürfe und elektronische Medien unterliegen dem Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit und unter keinen Umständen für eigene Zwecke außerhalb des vertraglich festgelegten Umfanges genutzt werden, sowie fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt werden.
Sie sind nur für den persönlichen Gebrauch des Kunden bestimmt und nur nach ausdrücklicher Erlaubnis der Agentur Augen Auf an Dritte weiter zu geben.
2. Im Rahmen des Vertrages / Veranstaltung entstandene Film- und Tonaufnahmen, Pressemitteilungen usw. können von der Agentur Augen Auf für Zwecke der Eigenwerbung ohne Einschränkung genutzt werden.

§10 Mitwirkungspflicht

1. Die Vertragspartner verpflichten sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen, alles Ihnen zumutbare zu tun, um zu einer Behebung oder einer Begrenzung der Störung beizutragen. Dies gilt insbesondere für das rechtzeitige Anzeigen körperlicher Beeinträchtigungen durch die Teilnehmer.

§11 Künstler

1. Entfällt der Auftritt des Künstlers, verpflichtet sich dieser, einen Schadensersatz, max. jedoch bis zur Höhe der vereinbarten Gesamtsumme zu zahlen, es sei denn den Künstler trifft kein Verschulden. Dem Künstler bleibt nachgelassen, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden nicht oder nicht in der Höhe entstanden ist.
2. Ist der Künstler oder ein Mitglied der Künstlergruppe durch Krankheit verhindert, so hat er dies unverzüglich schriftlich mitzuteilen und entweder einen gleichwertigen Ersatz zu stellen oder durch ein ärztliches Attest seine Arbeitsunfähigkeit nachzuweisen. Die Agentur Augen Auf behält sich jedoch das Recht vor, die von dem Künstler gestellte Ersatzperson ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
3. Sollten im Rahmen der Ausübung der Tätigkeit des Künstlers Urheberrechte entstehen, so sind sich die Parteien einig, dass die ausschließliche Nutzung der Agentur Augen Auf zusteht und mit dem vereinbarten Honorar abgegolten sind.
4. Der Künstler unterliegt weder in der Programmgestaltung noch in seiner Darbietung Weisungen des/ der Veranstalters/ Agentur. Der Künstler ist nur an die durch diesen Vertrag vereinbarten Bedingungen gebunden. Disposition und Regie obliegen dem Künstler. Die Zahlung der Gesamtvergütung ist unabhängig von dem Erfolg des Künstlers in seiner Darbietung beim Publikum
5. Der Veranstalter übernimmt die Haftung für die Sicherheit des Künstlers, seiner Musiker und Hilfskräfte sowie für die vom Künstler in den Veranstaltungsort eingebrachten Anlagen, Fahrzeuge und Instrumente während des Aufenthaltes des/ der Künstler/ s am Veranstaltungsort.

§ 12 Schlussbestimmungen

1. Für unsere Geschäfts- und Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Regel im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind.

Agentur Augen Auf – Agentur für Künstlervermittlung, Marketing und Veranstaltungen.

  





Francois Perdu